Stichword-Archiv: Edersee

von Sandra Hägerich, Bernhard Schüngel / am 09.01.2016 / in ,
0

DSCF5557Die Idee kam meinem Freund Bernhard und mir, also eigentlich erst ihm, dann die Begeisterung bei mir, als wir etwas zu viel von dem leckeren Kuchen in Amsterdam gegessen hatten. Naja, so lecker war der auch nicht. Getreu nach dem Motto, …. man muss schon etwas verrückt sein…..Je oller, um so doller 🙂

Eine Idee ist eine Idee. Das Ganze in die Tat umzusetzen ist noch etwas komplizierter. Man braucht nämlich erst einmal ein Boot. Bernhard hatte ja schon eins, eine Sark 24. Aber wir wollten ja nicht auf den schönen Edersee, sondern an die Ostsee. Also ich als „Mittelgebirgs-Hanghuhn“ und Bernhard als „Ederseekapitän“ auf die Ostsee. Also mit einem kleinen aber schnellen Boot, ohne Klo, ohne Kombüse und ohne Stehhöhe. Ich stellte mir schon vor, wie ich mit ihm in diesem „Sarg“ in der Ostsee treibe mit voller Blase😬. Nun schlug er vor, das Boot umzubauen, worauf ich ihm vorrechnete, dass es wohl preiswerter sei, ein gebrauchtes größeres Boot zu kaufen, als dieses hier komplett umzubauen. Ach herje……. Da hatte ich was gesagt. Er war gleich total begeistert. Welcher Bootsbesitzer (männlich) ist das nicht, wenn die Frau zustimmt oder sogar diese Idee hat.

Für ein größeres Boot brauchten wir erst einmal den richtigen Führerschein. Mein Skipper hatte schon binnen aber noch nicht See und ich hatte nix, außer verrückte Ideen. Also machten wir in Kassel, auf der Fulda, den Bootsführerschein See. Ganz ehrlich. Ich hatte es mir einfacher vorgestellt. Das Dumme ist, Boote haben leider keine Bremse. Dabei war das Boot oder vielmehr die „Metallschüssel“, so sah das Boot zumindest aus, kleiner als eine Segelyacht, mit der wir ja dann mal über die Ostsee schippern wollten. Wie gut, dass das Ding aus Metall war. Nach langem Lernprozess und langem Zittern, hatten wir den Führerschein dann im Februar 2015 in der Tasche. Gott sei Dank.