Zu viele Motorboote um uns herum – 2015

von Sandra Hägerich, Bernhard Schüngel / am 11.01.2016 / in Allgemein
0

Die Ancora Marina ist ein sehr schöner Hafen. Leider hat es uns unter die Motorboote verschlagen. Neben uns lag ein Anglerboot. So eine Quadratische Schüssel mit riesigem Motor. Immer wenn der angeworfen wurde, hat es mich wie einen Maulwurf aus der Kajüte getrieben. Eigentlich wollte ich die schöne frische Luft genießen und nicht an Rauchvergiftung sterben. Es fehlten uns auch die segelnden Nachbarn. Ein Schwätzchen hier und eine nette Geste da. Hier wurden höchstens am Wochenende für ein bis zwei Stunden die Motoren angeworfen, eine kleine Runde durch die Bucht und wieder zurück.

20150606_152235

Also höchste Zeit, uns um einen anderen Liegeplatz zu bemühen. Das gestaltete sich leider etwas schwierig, da der Hafen offensichtlich zu groß ist, um noch von dem netten Personal überblickt zu werden. In den Liegeplätzen, die uns vorgeschlagen wurden, lagen andere Boote. So sind wir dann die Reihen abgeschritten und haben uns einen schönen Platz ausgesucht, in der Hoffnung, den dann auch zu bekommen. Leider waren diese dann wiederum im Computersystem als besetzt bezeichnet. Zur guter Letzt ging dann der Hafenmeister persönlich die Liegeplätze ab, um persönlich den Liegeplatzwirrwar zu entwirren.

Doch dann, endlich der ersehnte Liegeplatzwechsel.

cropped-20150713_091337.jpg20150606_161154

Das sieht viel hübscher aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.